Geschichte

Schon seit 1856 besteht in der Brettener Str. 2 eine Apotheke.
Ihr Gründer war Wilhelm Doll.

Bei dem Großbrand 1860 fiel das Gebäude den Flammen zum Opfer.
Doch es wurde am gleichen Platz im Weinbrennerstil wieder aufgebaut.

Bereits 1866 war auf das Grundstück ein Privileg eingetragen.

In dieser Zeit übernahm der Schwiegersohn des Gründers, Apotheker Helfrich, den Betrieb. Weil er der Gemeinde Königsbach Länderein im Wert von rund 9000 Goldmark vermacht hat, spricht man noch heute von den „Helfrichäckern“ und hat ihm zu Ehren sogar eine Straße nach ihm benannt.

Ab 1876 war die Apotheke, damals als Realrecht eingetragen, im Besitz von Eduard Kaufmann, der sie schließlich 1902 an Oskar Böhringer verkauft hat.

Am 06.10.1902 erhielt Apotheker Oskar Böhringer, ein Sohn des damaligen Königsbacher Ortspfarrers, die Erlaubnis zur Ausübung der Realberechtigung an der Apotheke zu Königsbach.

Nach seinem Tod Im Jahre 1945 ließ seine Frau Irene Böhringer die Apotheke zuerst  bis 1959 verwalten, dann wurde sie verpachtet bis am 01.02.1968 ihr jüngster Sohn und Apotheker Siegfried Böhringer die Apotheke übernahm.

Am 01.10.2007 habe ich, Apotheker Hartmut Böhringer, die Apotheke Böhringer von meinem Vater übernommen und leite sie mit viel Freude und Engagement weiter.



Schriftgröße: Normale SchriftgrößeVergrößerte SchriftMaximale Schriftgröße

Apotheke Böhringer

Hartmut Böhringer e.K.
Apotheker

Brettener Straße 2
75203 Königsbach-Stein

Rufen Sie uns an:

07232 30010

E-Mail: Zum Kontaktformular
Fax: 07232 300122